30. Lehmkuhlefest übertraf alle Erwartungen

29.08.2013 - Prinz

DxMLW

Kurt Jankowski, 1. Vorsitzender des JGV Männer-Reih Merten Heide, strahlte mit der Sonne um die Wette: „Zum 30. Lehmkuhlefest haben wir nach einigen verregneten Jahren endlich wieder Kaiserwetter. Das freut uns als Veranstalter natürlich besonders und macht den Besuch für unsere Gäste noch schöner.” Anlässlich der 30. Festauflage hatte der Verein weder Kosten noch Mühen gescheut. Drei Live-Acts standen allein am Abend des 20. Juli auf dem Programm. Den Anfang machte Mertens Lokalmatador Willi Wilden und sein Kompagnon Kocki, die anlässlich des runden Geburtstages auf ihre Gage verzichteten. Anschließend sorgten fünf kölsche Mädels, die Funky Marys, für Stimmung und zum Schluss begeisterten die Rheinland-Fanfaren aus Hersel die Gäste. Am folgenden Sonntag rundeten der Frühschoppen, Kinder- und Erwachsenenbelustigung und das traditionelle Kaffe- und Kuchenangebot das Treiben auf der Mertener Heide ab.
Die umfangreichen Vorbereitungen lagen erstmals in den Händen eines eigens dafür ins Leben gerufenen Festkomitees. „Wir wollten damit die Ideenfindung und die Organisation auf mehrere Köpfe und Hände verteilen. Die fünf Mitglieder haben ganze Arbeit geleistet und auch das Motto ‚Spanischer Abend’ kreiert. Alles hat wunderbar geklappt”, erläuterte Jankowski.
Der veranstaltende Verein Männer-Reih Merten Heide hat derzeit rund 60 Mitglieder. Hervorgegangen aus dem schon 1852 gegründeten Mertener Junggesellenverein fördert er mit dem Erlös aus dem Lehmkuhlefest und seinen anderen Aktivitäten, insbesondere dem Stiftungsfest, im Rahmen der Dorfgemeinschaft soziale Projekte wie den Seniorentag und Kindergärten.
2014 stellt der Verein zum wiederholten Mal das Mertener Prinzenpaar. Bert I. (Horst) und Silvia I. (Horst) schwingen dann das Narrenzepter. Die Prinzenproklamation ist am 11. Januar 2014 (WDK)

Quelle:
Original Artikel
www.wir-bornheimer-online

Wir Bornheimer
www.wir-bornheimer-online.de