Bert I. und Silvia I. regieren in Merten

13.01.2014 - Prinz

Prinzenproklamation

Von Kamelle.de/Susanne Träupmann

MERTEN. Das Festzelt auf dem Heinrich-Böll-Platz in Merten tobte. Schon der erste Auftritt des Abends, das Gesangsduo Harry und Chris, sorgte mit seinen Ohrwürmern für eine ausgelassene Stimmung bei den Jecken.

Wünschen sich, dass viele Männer in den Junggesellenverein eintreten: Das Prinzenpaar Bert I. und Silvia I. aus Merten.

Kräftig wurde mitgesungen, mitgeschunkelt oder mitgeklatscht. Ausverkauft war die Narrensitzung unter der Federführung von Sitzungspräsident Christian Köhl, wollte sich doch kaum einer der Mertener die Proklamation des Prinzenpaares Bert I. und Silvia I. (Horst) entgehen lassen.

Die Dorfgemeinschaft Merten um den ersten Vorsitzenden Josef Breuer hatte ein einfallsreiches Programm auf die Beine gestellt. So begeisterten nicht nur die “Matrosen” und “Matrosinnen” des Tanzcorps “Blaue Jungs” der Karnevalsgesellschaft Lövenicher Neustädtler 1903 die bunt kostümierten Besucher, auch “De Familich”, “Klaus und Willi”, die “kölschen Bengels” sowie die Micky Brühl Band stießen auf große Begeisterung. Dass die Musik in dieser Session in Merten eine große Rolle spielt, demonstrierte auch der Elferrat, der mit Sonnenbrille und in elegantem Jackett den Sänger “Heino” parodierte.

Höhepunkt des Abends war die Proklamation der Obernarren, die Bornheims stellvertretender Bürgermeister Heinrich Hönig vornahm. Für das Prinzenpaar, das aus den Reihen des Junggesellenvereins Männer-Reih Merten Heide kommt, erfüllt sich nun ein Traum. Und Prinz Bert weiß ganz genau, was er sich für die fünfte Jahreszeit wünscht.

Nach seinen elf Geboten für die Narrenzeit soll der Taubenverein unter anderem “Tag und Nacht reichlich Eier für das Prinzenpaar mit Gefolge zum Eierbacken bereithalten”. Und natürlich sollen nach Aschermittwoch alle arbeitsfähigen Männer in die Männer-Reih eintreten, um die Zukunft des Mertener Karnevals zu sichern.

Unter dem Motto “Mir fiere Fastelovend net morje odde irjendwann sondern he un jetzt met alle Mann” geht es in Merten in die tollen Tage. “Es war einfach überwältigend”, zeigte sich Josef Bachem, erster Geschäftsführer der Dorfgemeinschaft Merten, zufrieden.

Quelle:

Kamelle.de
http://www.kamelle.de/vorgebirge/Bert-I-und-Silvia-I-regieren-in-Merten-article1240378.html

Foto: Wolfgang Henry